Augsburger Angelcenter

Flyfishing Haase


Norwegen / Velfjord 2010




In diesem Jahr ging unsere Reise zum Hochseefischen nach Norwegen an den Velfjord.



Der Velfjord ist ungefähr wie eine grosse Hand geformt,
mit 2 bis 8 km langen Nebenfjorden. Der Hauptfjord ist 20 km lang und 2 bis 4 km breit mit Tiefen bis zu 500 Meter.
In diesem Fjord können alle Meeresfische erbeutet werden, und das auch noch in stattlichen Größen.
Neben den bekannten Meeresfischen, ist auch der Lachs und die Meerforelle vertreten. In einen Nebenfjord mündet ein Lachsfluß. Dort kann erfolgreich diesen beiden Fischarten nachgestellt werden.
Das Schöne an diesem Fjord ist, daß fast bei jedem Wetter und Wind geangelt werden kann. Es gibt immer eine geschützte Ecke. Die Ausfahrt zu den Fanggebieten beträgt zwischen 5 und 20 Minuten.

Wir waren 10 Tage beim Angeln und waren trotz schlechtem Wetter sehr erfolgreich. Bei Sonnenschein angekommen, hat sich das Wetter innerhalb von 5 Stunden komplett gedreht. Es begann zu regnen. Kurze Regenpausen konnten auch nicht dazu beitragen die Stimmung zu heben. Am Abreisetag hat sich dann endlich wieder die Sonne gezeigt und uns bis nach Hause begleitet.

So viel Pech mit dem Wetter hatten wir noch nie.
Sieht man von Wetter ab, war dieser Urlaub einer der Schönsten. Das Revier ist einzigartig an Vielfalt, das Camp liegt sehr schön und ist auch sehr sauber. In der Zeit unserer Anwesenheit wurden unzählige Rotbarsche bis 50cm, Dorsche, Seelachse bis 110cm, ein Heilbutt mit 17kg, Schellfisch mit 6,8kg und weitere sehr schöne Fische gefangen.
Über diesen Link kommt Ihr direkt auf die Seiten von
Sigmund Aarstrand, dem Inhaber des Camp.
Wir können dieses Camp und das Angelrevier voll und ganz empfehlen.
Wer Fragen oder Infos möchte, kann uns gerne kontaktieren.
Seht Euch die Bilder an und freut Euch auf den nächsten Angelurlaub.



Unsere Fahrt ging zuerst nach Frederikshavn in Dänemark. Von dort sind wir mit der Fähre "Stena Saga" der Stena Line nach Oslo gefahren. Wir konnten nach 12 Stunden Autofahrt ausschlafen und das skandinavische Buffet an Bord genießen.


Der Oslofjord

Der Oslofjord ist ein sehr beeindruckendes Gebiet.




Von Oslo aus führte unsere Route nach Trondheim und ...







... über Steinkjer auf der E6 ...






... weiter Richtung Norden.





Am berühmten Lachsfluß Namsen vorbei wurden wir von einem angelnden Troll und Elchen am Straßenrand begrüßt.


Wir hatten die E6 verlassen und fuhren Richtung Westen. Nach der Durchfahrt des 6 km langen Tosentunnels, kamen wir am Tosen, einem Ausläufer des Bindalsfjords, wieder ans Tageslicht.


Nach insgesamt 2250 km sind wir dann endlich bei Sigmund Aarstrand in Hommelstø angekommen.


Der Velfjord bietet unzählige unterschiedliche Plätze zum Fischen. Neben Muschelfarmen, Steilwänden, Tiefsee bis 500m findet man auch Flachwasserzonen.



Wunderschöne Rotbarsche ......


..... Dorsche, Köhler, Hering, Schellfisch, Steinbeißer und Heillbutt konnten erbeutet werden.



Jürgen hatte das Glück .....

und durfte sogar einen Lachs mit 90 cm drillen.



Impressionen vom Velfjord bei Nacht



Der Velfjord wird uns auch im Jahr 2011 wieder sehen.
Dann hoffentlich mit 10 Tagen Sonnenschein.


Ihr
Thomas Haase