Augsburger Angelcenter

Flyfishing Haase

Top Guiding Tour 2017 - IslandTop Guiding Tour 2017 - Island


Die zweite Top Guiding Tour im Jahr 2017 führte uns nach Sudavik in Island. Natürlich wieder mit Torsten Ahrens.


Torsten AhrensTorsten Ahrens mit Steinbeißer


Am 27.06.2017 war es soweit. Die Gruppe startete von München aus direkt nach Kevlavik - Island. Dort angekommen ging die Fahrt mit dem Bus nach Reyjkavik. Von diesem Flughafen ging es mit einem kleinem Flugzeug nach Isafjordur in den Westfjorden.


Air IcelandAir Iceland


Vor Ort angekommen wurden die Quartiere bezogen. Am nächsten Morgen ging es bereits weiter mit Torsten und einer Besprechung.


Besprechung mit TorstenBesprechung mit Torsten


Danach wurde das Tackle vorbereitet. Wie immer hatte Torsten den richtigen Tip bereit. Jeder der Teilnehmer konnte seine Montagen unter der Anleitung von Torsten vormontieren.



Dann kam endlich der große Moment. Die erste Ausfahrt stand an. Jeder hatte ja schon viel über Island und die Westfjorde gehört. Nun wurde jedoch die Theorie zur Realität.


Torsten, Dieter und ThomasTorsten, Dieter und Thomas


Es wurde jeden Tag die Besatzung der Boote geändert. Somit ist jeder der Teilnehmer einmal mit Torsten auf dem Boot. Das ist ein besonderes Erlebnis und wird bestimmt bei den meisten im Gedächtnis bleiben.


Latschi mit DorschLatschi mit Dorsch



Thomas mit SteinbeißerThomas mit Steinbeißer



Walli mit DorschWalli mit Dorsch



Helmut mit SteinbeißerHelmut mit Steinbeißer


Dorsch und Steinbeißer sind die Hauptfische in Island. Diese wurden in reichlicher Menge und in beachtlichen Größen gefangen. Dorsche mit einer Länge von 120cm sowie Steinbeißer bis 100cm waren keine Seltenheit sondern waren fast schon üblich.


"Löschen" der Fische"Löschen" der Fische


Jeden Tag wurde der Fang im Hafen von Sudavik "gelöscht". Die Fische wurden per Kran vom Hafenmeister entladen und danach gewogen.



Die gewogenen Fische wurden vom Hafenmeister sortiert. Der Fang gehört dem Anlagenbetreiber Iceland Sea Angling der eine staatliche Fangquote gekauft hat.


Filieren im Hafen von SudavikFilieren im Hafen von Sudavik


Entgegen vielen Aussagen von Island - Reisenden kann natürlich der Fisch selbst filiert werden. Jeder Teilnehmer kann von seinem Fang 60kg gekehlten Fisch in einer Woche filieren. Die Ausfuhr von Fisch ist auf 20kg begrenzt. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit 20kg Fisch zu kaufen zu einem Preis von 60€.


Lupinen beherrschen das BildLupinen beherrschen das Bild


Einige Teinehmer unserer Gruppe haben die Fische selbst verarbeitet und einige kauften sich das fertige Paket.
Jedoch an erster Stelle stand das Angeln. Es wurde in dieser Woche sensationell gefangen. Seht Euch die Bilder an, die sprechen für sich.


Dieter mit DorschDieter mit Dorsch


Walli mit SteinbeißerWalli mit Steinbeißer


Helmut mit Dorsch 116cmHelmut mit Dorsch 116cm


Dieter mit Dorsch 121cmDieter mit Dorsch 121cm


Thomas mit Dorsch 117cmThomas mit Dorsch 117cm


Walli und Dieter mit zwei SteinbeißerWalli und Dieter mit zwei Steinbeißer


Es wurden auch andere Fischarten gefangen. Diese natürlich in sehr guten Größen. Zu den erbeuteten Fischen kamen Heilbutt, Köhler und Schellfisch dazu.


Torsten mit HeilbuttTorsten mit Heilbutt


Stefan mit KöhlerStefan mit Köhler


Helmut mit SchellfischHelmut mit Schellfisch


Kleiner Heilbutt beim SteinbeißerangelnKleiner Heilbutt beim Steinbeißerangeln


Auch die schönste Reise endet einmal. Am letzten Abend stand wieder die Siegerehrung des "Metercup" an, der von Kingfisher Reisen gesponsort wird.

Den ersten Platz belegte Thomas Walliczek mit sagenhaften 3 Punkten und ergatterte sich den 150€ Reisegutschein.
Herzlichen Glückwunsch.

Walli und TorstenWalli und Torsten


Den zweiten Platz sicherte sich Stefan Tepass und hat somit den Reisegutschein über 100€ gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch.

Stefan und TorstenStefan und Torsten


Der dritte Platz wurde von Helmut Beinhölzl belegt und erhielt den Reisegutschein in Höhe von 50€.
Herzlichen Glückwunsch.

Helmut und TorstenHelmut und Torsten


Da wir eine Übernachtung in Reyjkavik hatten, konnten wir die Gegend ansehen und uns für die Rückreise erholen. Denn eine Woche Island ist nicht unbedingt erholsam. Einige mussten sich nach längerem Drill erstmal erholen.

Helmut im DrillHelmut im Drill


Wir besuchten den Nachbarhafen Bolungarvik. In diesem Ort ist ebenfals ein Champ das von Iceland Sea Angling das von Kingfisher Reisen betreut wird.

Bolungarvik HafenBolungarvik Hafen


Bolungarvik HafenBolungarvik Hafen


Hafen von BolungarvikHafen von Bolungarvik


Wir besuchten auch das Fischereimuseum dort und einige Sehenswürdigkeiten.

Alte FischerbooteAlte Fischerboote


Robert mit alter WaalfischharpuneRobert mit alter Waalfischharpune


Zum Schluss dieser Reise möchte ich mich natürlich recht herzlich bei unserem Torsten und Insa sowie Henri von Iceland Sea Angling bedanken für eine tolle Woche in Island in den Westfjorden.
Herzlichen Dank.


Torsten und HenriTorsten und Henri


Sowie bei Kingfisher Reisen für die bereitgestellten Reisegutscheine und eine perfekte Organisation.
Vielen Dank


Es darf auch nicht die Fa. Jenzi vergessen werden, die wie immer bei Guiding Touren mit Torsten Ahrens benötigtes Tackle zur Verfügung gestellt hat.
Vielen Dank nach Plüderhausen.


Wir freuen und schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder nach Island zu den Westfjorden geht.

Ihr

Thomas Haase